Das Forenkonzept

Ein maximal zensurfreies Gesprächsangebot im Rahmen oadischer Entwicklungszusammenarbeit: Zufriedenwerden, Yoga, Xenographie, Wissenschaft(skritik), Verstehenlernen, Umweltschutz, Träume, Spiritualität, Religion, Quantenwelt, Permakultur, Oadischsein, Nachrichten, Minimalismus, Liebeleben, Konsumsekte, Jesus, Inspiration, Heimat, Gott, Freidenker, Esoterik, Denken, Christenheit, Buddhismus, Aussteigen
Team
Administrator
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:14

Das Forenkonzept

Beitragvon Team » Mo 26. Dez 2016, 09:29

Dies ist unser Angebot zur friedlichen Vermittlung, liebe Restwelt:

In den letzten Jahren wird allgemein verstärkt beklagt, daß die Menschen nicht mehr miteinander reden, sondern einander mehr und mehr anfeinden würden und sich so in ihren Weltauffassungen weiter und weiter entfremden. In solch einer Situation kann es sinnvoll sein sich bei einer dritten Partei zu treffen.

Dieses Forum will trotz seiner bisherigen Bedeutungslosigkeit ein solches Angebot machen. Jeder soll sich willkommen fühlen, wir sehen keinen anderen Weg.

Wir leben in einer Zeit, in der neben dem prägenden Wirken verbreitet inhaltlich parteiischer Communitymoderationen weltweit im Ringen der Weltbilder in beängstigender Weise nun sogar auch wieder auf mehr staatlich organisierte Zensur gesetzt wird. Wir sind zu dem Schluß gekommen, daß aus der Antinazi-Vorbeugung stammende ideologische Ausgrenzung und Verfolgung gescheitert ist. Eine inhaltliche Auseinandersetzung ist nicht ersetzbar und wer auf Verfolgung von Meinungen setzt, der findet sich möglicherweise schneller als er denkt auf der Seite der auf solche Art Verfolgten. Dem möchten wir ein Gegengewicht entgegensetzen, möglichst gar nicht zensieren und uns der Herausforderung stellen und sind gespannt darauf.

In vielen Foren- und Communityregeln heißt es vage, daß z.B. "extremistische", "rassistische" und "menschenverachtende" Inhalte verboten sind. Wir erlauben sie ausdrücklich und verstehen das gesamte Forum als legitime und aus freiheitlich-demokratischer Perspektive zwingend erforderliche Diskussion dieser Ansichten, eben indem jede Ansicht von anderen hinterfragt werden kann.

Bei erkennbarem Bedarf werden wir Unterforen ausdifferenzieren.

Einschränkend wollen wir nicht dulden, wenn Menschen wie du und ich persönlich mit Angaben zu dessen Privatleben bloßgestellt werden oder Nutzer andere Nutzer persönlich herabsetzen.

Team
Administrator
Beiträge: 4
Registriert: Sa 3. Okt 2015, 11:14

Re: Das Forenkonzept

Beitragvon Team » Do 26. Jan 2017, 16:28

Jetzt neu unter der Domain http://bewegend.es


Zurück zu „Alles und Nichts - Miteinander reden in einer fanatisierten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast